Welpentagebuch

zurück


09.10.2017
Lange Zeit nun ist das letzte Update auf dieser Seite schon her… Lewis und Rose sind die beiden Xandrowelpen, die ich eindeutig am häufigsten sehe und wir ganz tolle Momente mit ihren Besitzern als Borderartfamilie gemeinsam erleben. Von jedem Spaziergang und jeder Ausstellung oder auch jedem Training zu erzählen, würde den Rahmen dieses Albums sprengen. Ich habe mich daher dazu entschieden, hier nur die besonderen Neuigkeiten hochzuladen. Dazu gehört auf jeden Fall, dass sich Lewis von nun an mit deinem Frauchen Heike VIZE-STAATSMEISTER in Canicross nennen darf! Während sich Rose und ich am Samstag auf der IHA Tulln in der Zwischenklasse mit 4 Hündinnen insgesamt ein V2 mit Reserveanwartschaft geholt haben, haben Heike und Lewis ihre ganze Energie zusammengenommen und sich an zwei aufeinanderfolgenden Wettbewerbstagen den Vizetitel erkämpft. Sie wurden bereits am ersten Tag 2. Platz und hatten am Sonntag daher eine Menge Motivation und einige gedrückte Daumen von unserer Seite, dass sie diese Position verteidigen können. Und tatsächlich – unser sportliches Dreamteam konnte sich den Titel sichern. Wow, wir waren überwältigt, als wir Heikes Nachricht gelesen haben. Besonders, nachdem sie bereits zwei Wochen vorher beim Irondog teilgenommen und sich durchgekämpft haben, nur durch eine falsche Kurve aus der Wertung ausgeschieden sind. Umso mehr hat es uns diesmal für sie gefreut, dass ihr Kampfgeist und der gemeinsame Spaß sie soweit gebracht hat. Ich möchte betonen, dass dies Lewis‘ allererste Staatsmeisterschaft war und er keine 2 Jahre alt ist. Was für eine großartige Leistung der Zwei! Wir sind mächtig stolz auf euch und sind sehr gespannt, was die (sportliche) Zukunft noch für euch bereithält. :* Vielen Dank auch an die Fotografen für die tollen Bilder, die hier in dem Tagebuch nicht fehlen dürfen.

Ebenfalls muss dieses Video gezeigt werden. Was für ein Blitzstart – ich bin mir sicher, ich könnte bei dem Zug, den Lewis da aufbaut – nicht lange auf meinen zwei Beinen laufen. Hut ab, Heike!

Ein weiteres Highlight für dieses Tagebuch war sicherlich unser Ausflug im Sommer zu Heike und Lewis. Heike hatte uns eingeladen, um einen gemütlichen Nachmittag auf ihrem Grundstück mit direkt angrenzenden Gewässer zu genießen, in dem man mit den Hunden nicht nur schwimmen und vom Steg springen, sondern auch ihr Stand-Up-Paddle ausprobieren kann. Natascha war mit Dessy und Rose vor Ort, und auch Benni, Xandro und ich durften den Spaß nicht versäumen. Ich schätze, die Bilder zeigen gut wie es uns allen gefallen hat. Ein unvergessliches Abenteuer, das im nächsten Sommer definitiv wiederholt wird. 🙂

« 1 von 2 »

24.05.2017
Heute war ein großer Tag für unsere beiden besonderen Xandro-Dessy-Kinder! Wir kommen gerade vom Tierarzt Dr. Reinelt zurück, wo Lewis und Rose sich Fbei einem kurzen Tiefschlaf diesmal etwas anders „fotografieren“ haben lassen. 🙂 Die spannende Röntgenuntersuchung der Gelenke stand für die beiden an. In den letzten Monaten haben wir – mehr oder weniger – geduldig darauf gewartet, dass sie 15 Monate alt werden und damit ausgewachsen sind, um aussagekräftige Röntgenbilder zu erhalten. Die Anspannung war groß – umso mehr freuen wir uns jetzt verkünden zu dürfen, dass sowohl Rose als auch Lewis BEIDE mit einer A-Hüfte sowie freien Schultern und Ellenbogen befunden wurden. Wir sind mächtig erleichtert und sehr glücklich, dass beide „Welpen“ die bestmöglichen Ergebnisse erhalten haben und damit in Zukunft alle Türen offen stehen, juhu!

Lewis & Rose: HD A/A, ED 0/0, OCD-frei

Für Rose sind die Ergebnisse für ihren möglichen Einstieg ins Zuchtleben sehr wichtig, aber auch sportlich gesehen sehr interessant. Eine Sportskanone war sie immer schon; ein Border Collie durch und durch. 😀 Mit Mama Dessy spielt und tobt sie gerne durch die Gegend, dabei geht es nicht immer vorsichtig zu – ganz im Gegenteil. Umso schöner, dass ihre Gelenke genau dafür gebaut sind, um auch stärkerer Belastung als so manch anderer Junghund stand zu halten. Das Bauchweh, das man bei so manchen Purzelbäumen im Spiel hatte, ist nach dem Röntgenbefund nun deutlich geringer! 🙂

Auch Lewis hat ordentlich Power, die er seit einigen Monaten im Canicross ausleben darf und dabei mit seinem motivierten Frauchen Heike im Training und ersten Probeturnieren ganz vorne mitläuft. Hat natürlich einige Vorteile für den jungen Mann, dass sein Frauchen eine sehr disziplinierte Läuferin ist, die bei nationalen Bewerben auch Medaillen gewinnt. Lewis zeigt sich äußerst talentiert und hat richtig Spaß an der Ausbildung zum Triathleten. Sie haben für dieses Jahr schon einige Pläne – auch dafür war das Röntgenergebnis von heute eine Entscheidungshilfe wieviel man Lewis zumuten kann. Nun gibt es grünes Licht und keinerlei Einschränkungen. Wir wünschen Lewis und seinem Frauchen alles Gute und viel Glück für den gemeinsamen Werdegang in der Hundesportwelt! 🙂
Hier sieht man die Beiden in Action – Hut ab!
(Foto von speedrunners.at)


19.12.2016
Rose und Lewis sind mit 10 Monaten inzwischen richtige Teenager. Vor 2 Wochen haben wir Lewis nach einiger Zeit für einen gemeinsamen Spaziergang wiedergesehen. Papa Xandro hat sich mit Lewis wie immer gut verstanden, und wir konnten die gemeinsame Zeit sehr genießen. Zwei nette, charmante Borderbuben. 🙂

Rose war in der Zwischenzeit fleißig unterwegs auf ihren ersten Ausstellungen in der Jugendklasse. Ende Oktober konnte sie auf der Klubschau in Horn unter dem Richter Milan Krinke aus Tschechien mit mir ihr erstes „Vorzüglich“ erreichen. Unser Debut war etwas stressig, da Xandro zwei Klassen vor Rose ausgestellt wurde und wir nicht bedacht haben, dass die Baby- und Jüngstenklasse der Hündinnen in einem Extraring beurteilt wurden. Somit schafften wir es leider nur, Xandro gegen Rose an der Leine zu tauschen, ehe ich mit ihr in den Ring gerufen wurde. Für einen Championhund wäre das vermutlich kein Problem gewesen, für eine junge unerfahrene Hündin wie Rose war es dann doch ZU aufregend. Aber ein Vorzüglich ist immer ein Grund zu Freude. 🙂
Letztes Wochenende in Wels klappte es schon wesentlich besser. Wir haben diesmal nur Rose gemeldet, um uns ganz auf sie zu konzentrieren. Sie startete an beiden Tagen gemeinsam mit 3 anderen sehr hübschen Hündinnen in der Jugendklasse. An beiden Tagen konnten wir ein Vorzüglich 4 erreichen, worüber ich mich freue. Es dauert natürlich etwas länger, bis Rose mit mir ebenso routiniert wird und wir ein ideales Showteam werden wie die anderen Hündinnen, aber es wird immer besser. Vielleicht sollten wir bei unseren gemeinsamen Spaziergängen doch öfter mal üben, als immer nur zu quatschen… 😉

15403868_1319538471410537_3098854646651752062_o


19.10.2016
Aktuelle Bilder von Rose und Lewis mit 8 Monaten – ich bin sehr stolz auf die beiden hübschen Mäuse!


03.10.2016
Rose entwickelt sich zu einer wunderschönen Hündin! Gestern arbeiteten Natascha und ich für den Klub als Schriftführer im Ausstellungsring, und Rose begleitete uns. Sie hat entsapnnt in ihrer Box geschlafen mit 2 kleinen Pipipausen bis das Richten endlich um war. Danach begleitete sie uns als Co-Assistent bei den restlichen Wegräumarbeiten und kurz bevor wir wieder nachhause gefahren sind, haben wir noch ein bisschen die Atmosphäre genützt und im Ring geübt. Sie macht sich ganz toll, und ich freue mich sehr, in Zukunft mit ihr im Ring zu stehen. 🙂 Das Standbild haben wir eine Woche zuvor gemacht. Auf beiden Bildern ist sie völlig ungegroomt, beim Standbild nicht mal gebürstet, aber ich finde, sie braucht das nicht zwingend, um nett auszusehen. 🙂


15.09.2016
Bei Rose und Lewis hat sich einiges getan. Inzwischen haben sie sich zu wunderschönen Teenis entwickelt, von denen ich unbedingt die neuesten Bilder zeigen möchte. Die beiden sind nun 8 Monate alt.

Außerdem besuchte Rose am 04.09.16 eine Clubschau unter dem Motto „Weiß-Grün“ in Judenburg. Gerichtet hat Frau Maria-Luise Doppelreiter (A). Es war der letzte Aufrtitt der blauen Maus in der Jüngstenklasse. Natascha und Rose gelang es ein weiteres Mal die Höchstnote ‚vielversprechend‘ zu erzielen, und als Krönung gewannen sie auch noch den Titel „Best in Show Puppy“. Ganz toll gemacht! Herzlichen Glückwunsch von uns. 🙂

14222139_10202186280094863_2016349620342170440_n


02.08.2016
Am vergangenen Wochenende haben wir mit Papa Xandro und Töchterchen Rose eine Klubsiegerschau in Böheimkirchen besucht. Mama Dessy war wieder als Cheerleader anwesend! 🙂 Dieses Mal durfte ich Rose in der Jüngstenklasse präsentieren, die mit 5 Hündinnen besetzt war. Ohne auch nur eine Minute gemeinsam geübt zu haben im Ausstellungsring, zeigte Rose ihr hübsches Gangwerk als wäre es das Selbstverständlichste der Welt. Beim ruhigen Stehen müssen wir uns noch etwas zusammenraufen, das klappte noch nicht ideal – aber gut, bei 37°C bin ich mit ihrer Meinung einverstanden, dass es Sinnvolleres gibt als lange rumzustehen, hihi. Sie war sehr tüchtig und ich bin ganz stolz auf sie, dass sie sich mit mir so nett präsentiert. Es macht riesig Freude mit ihr zu laufen! Als Belohnung gab es ein ‚vielversprechend‘, also den höchsten Formwert, den Rose in dieser Klasse erhalte kann, da in Österreich nicht noch zusätzlich platziert wird. Juhuuu!

DG8A6306


03.07.2016
Lewis und Rose haben heute ihre erste Ausstellung, eine nette kleine Klubschau, in Schwanensadt hinter sich gebracht. Alles war ganz schön aufregend für die beiden Jungspunde, die mit ihren gerade einmal 5 Monaten in der Babyklasse starteten. Angefeuert von Mama Dessy, Papa Xandro und mir wurden sie von Natascha im Ring präsentiert. Rose erhielt den Höchstwert ‚vielversprechend‘, während Lewis für den Geschmack der Richterin einen etwas zu kräftigen Kopf hat und „am heutigen Tag etwas gut genährt“ ist; daher reichte es diesmal leider nur für ein „versprechend“. Wir sind aber ausgesprochen stolz auf die Beiden, die sich sehr cool innerhalb wie außerhalb des Rings verhielten, und gemeinsam mit ihren Eltern entspannt dem ganzen Treiben zusahen. Papa Xandro hat auch sein Bestes gegeben und war laut Richterin der beste Rüde des Tages, was wahrlich die Krönung des ohnehin schon sehr netten Tages war. Ein paar Fotos der Kinderchen konnten wir machen ehe wir uns allesamt sehr müde wieder auf die Heimreise begaben.

Am Tag zuvor machten wir die Hunde schick für die Ausstellung nachdem wir sie eine Weile laufen ließen. Während Natascha Xandro trocken föhnte, spielten Rose und Lewis munter durch die Gegend. Auch davon musste ich Bilder machen, es ist einfach herrlich ihnen beim Herumtollen zuzusehen. 🙂

Ein wirklich rundum gelungenes, feines Wochenende mit der ganzen Borderhorde – ganz so, wie wir uns es gewünscht haben. Danke Natascha dafür und natürlich auch Heike, dass du uns Lewis „geborgt“ hast, er ist ein ausgesprochen charmanter junger Bordermann. 🙂


16.05.2016

Jippieh! Wieder alle vereint. Heute morgen hatte ich ganz lieben Besuch von Natascha mit Rose und Dessy, Heike und Wolfgang mit Lewis und Hanna mit unserem ‚Patenkind‘ aus Deutschland Levis (Blue County Border Famous Fellow), von dem ich hier schon einmal erzählt habe. Nach einem sehr netten Spaziergang, spielten die Hunde noch gemeinsam, wovon ich – Überraschung – wieder Fotos gemacht habe. Ich glaube es hat allen Freude gemacht und hoffe, dass wir ein solchen Treffen bald wiederholen können. Zur besseren Erkennung: Levis ist etwas größer als Rose und Lewis, hat ein fast ganz schwarzes Bein und ist der Einzige von den Hunden mit trockenem, schönem Fell. 😀 Die anderen haben nach dem Spaziergang noch im Wasser geplantscht und sind daher nicht ganz so sauber wie Levis. Eindeutig eine Familie, hihi. Es war sehr schön zu sehen, wie unterschiedlich die Mensch-Hund-Teams sind, und doch merkt man, dass jeder davon seinen 4-Beiner schon fest in sein Herz geschlossen hat.

« 1 von 2 »

08.05.2016

Rose hat uns gemeinsam mit Mama Dessy und Natascha wieder besucht. Sie ist inzwischen sehr gewachsen, ist unwahrscheinlich schnell und frech geworden. 🙂 Beim Spielen mit Mama und Papa kann sie gut mithalten, sie hat schon ganz schön an Tempo zugelegt. Dessy hat sich auch verändert, nach dem Auszug der Welpen hat sie begonnen, ihr Fell zu verlieren, wie es bei Borderhündinnen üblich ist und wirkt mittlerweile fast kurzhaarig. Beiden geht es aber sehr gut, bei den aktuellen Temperaturen ist ein bisschen weniger Fell ja vielleicht gar nicht so schlecht?
Xandro freut sich immer sehr über den Besuch seiner beiden Mädels. Er tobt nun nicht mehr nur mit Dessy durch die Gegend, sondern empfindet Rose wohl auch schon als groß genug, dass er nicht mehr so vorsichtig sein muss und spielt sehr liebevoll mit ihr. Das wird noch eine richtig tolle Bordertruppe. 🙂


24.04.2016

Wir hatten gestern ein kleines Familientreffen. Lewis und Rose waren gemeinsam beim Hundetraining und hab neben einer ganzen Menge Hundekommunikation-Lernen auch gemeinsam viel Spaß gehabt und rumgetobt. Nach dem Training haben wir noch einen Spaziergang mit Xandro und Dessy an einem Fluss gemacht, wobei sich wieder wunderschöne Fotomotive boten. Die Babies sind jetzt etwas über 3 Monate alt, die Beine werden langsam sehr lang, das Babyfell verändert sich, und auch die Schlafphasen werden kürzer, die Kreativität der Welpen dafür umso intensiver. Rose hat beispielsweise vor wenigen Tagen einen wichtigen Brief in Konfetti verwandelt und war sehr verwundert warum Natascha sich nicht über die Dekoration gefreut hat. Mama Dessy haart nun nach der Aufzucht auch deutlich ab, fast könnte man sie selbst für einen Junghund halten, so ganz ohne Fell. Jedenfalls hatten die 4 mächtig Spaß am gemeinsamen Toben, an Land und im Wasser. Angst vor dem fremden Nass hatten sie beide nicht. Aber gut, bei den Eltern… 🙂

« 1 von 2 »

08.04.2016

Anlässlich zu Xandros Geburtstag habe ich ein neues Bild von Lewis zugeschickt bekommen. Ist er nicht zuckersüß? Nicht mehr lange, dann werden wir ihn wiedersehen, ich kann es kaum erwarten! Das Einleben in seiner Familie klappt wunderbar, Lewis ist wohl sehr brav. 🙂

9581_1106218556076360_8648636214461717482_n

Natascha hat uns mit Dessy und Rose auch wieder besucht. Nach einem etwas aufregenden Start inklusive Sturz von Natascha (zum Glück geht es ihr gut), hatten die Hunde, insbesondere Rose, riiiesengroßen Spaß im großen Garten bei traumhaftem Wetter und ganz viel guter Laune. Wir haben immer wieder Päuschen für die kleine Maus eingelegt, damit sie gut zur Ruhe kommt, denn Rose ist so neugierig und freudig, dass selbst der Pool vom kleinen Borderkind erkundet werden musste. 😉 Alles in allem hatten wir einen fantastischen  Tag zusammen, der sicher länger in Erinnerung bleiben wird. Ganz zum Schluss habe ich mit Rose noch ein kleines Showtraining für Babies gemacht – sieht sie nicht toll aus, die kleine Blaumaus?


27.03.2016

Mama Dessy, Papa Xandro und Töchterchen Rose haben heute Besuch von Levis (Blue County Border Famous Fellow) bekommen. Er ist ein Importbube aus Deutschland, und sein Frauchen Hanna kennen wir schon etwas länger durch die Hunde; sie begleitete unseren Wurf auch von Anfang an, und wir konnten ihr schließlich ein bisschen helfen ihren Levis zu finden. Levis ist nicht zu verwechseln mit unserem Lewis, der sich gerade noch bei seiner Familie einlebt. Aber witzig ist der Zufall ja schon, nicht nur der ähnliche Name, sondern Levis ist wie Rose und Lewis am 19.1 geboren. Die Hunde verstanden sich jedenfalls sehr gut, alle spielten miteinander, wenn auch eher getrennt: Xandro mit Dessy und Rose mit Levis. 🙂


20.03.2016

Heute war es soweit, der Auszug von Lewis stand an. Seit der Geburt der beiden Welpen warten seine neue Besitzer auf ihn und haben ihn so oft es der Alltag zuließ besucht. Das Haus und den Garten konnte Lewis gemeinsam mit Mama Dessy und Schwester Rose bei einem Auflug bereits kennen lernen. Die letzten Tage bzw. Besuche haben wir besonders genossen, jeden Moment versucht in Erinnerung zu behalten, aber nun war es an der Zeit den jungen Mann ziehen zu lassen. Wir wünschen Lewis und seiner Familie von Herzen alles Gute für die gemeinsame Zukunft, ganz viel Freude am Zusammenleben, viele aufregende Momente, besonders viel Spaß und noch mehr Streicheleinheiten. Mach’s gut, unser kleiner Xandroklon, immer schön brav bleiben, ja?

Heike, Lewis neue Besitzerin, hat schon berichtet, dass Lewis sich ausgesprochen wohl fühlt und alles souverän und entspannt erkundet. Nun sind aber die Batterien leer, wie es scheint. Schlaf gut im neuen Zuhause, Lewis!

20160320122014

Achja, und die Wurfabnahme haben sie natürlich auch gut gemeistert. Lewis ist nun bewiesen ein vollständiger Kerl 😉


16.03.2016 – BABYALARM!

Vergangenen Sonntag haben uns Natascha, Dessy und die beiden Welpen besucht – das war ein Erlebnis! Nicht nur, dass sie von meiner gesamten Familie durchgeknuddelt wurden, konnten sie zusätzlich meine Hunde kennen lernen. Sie wussten gar nicht. in welcher Reihenfolge sie alle begrüßen sollten. 🙂 Sie haben jede Ecke im Garten erkundet, selbst die alte Luftmatratze war vor ihnen nicht sicher und wurde zum Schaukelbrett umfunktioniert. Es ist sehr schön zu sehen, wie aufgeschlossen sie neuen Eindrücken gegenüberstehen, die kleinen Monster. 🙂 Wir alle hatten sehr viel Spaß und haben den letzten großen Ausflug gemeinsam sehr genossen. Unglaublich wie die Zeit rennt! Morgen kommt dann der Zuchtwart zur Wurfabnahme, und am Sonntag zieht der kleine Lewis dann auch schon aus. So traurig es für uns ist, so sehnsüchtig wartet schon seine neue Familie auf ihn. Aber noch haben wir ihn ja ein bisschen. 🙂 Hier einige Bilder von unserem wundervollen Besuch, danke Natascha, dass ihr den Weg auf euch genommen habt, wir haben uns sehr gefreut.

« 1 von 3 »

03.03.2016
6 Wochen alt sind die Minimäuse schon, und es hat sich sooo viel getan seit unserem letzten Besuch. Sie sind richtig lustige, freche Borderkinder geworden, die nicht nur ihre Zähnchen überall haben, nein, auch die Küchenrolle wird nun öfter als bisher verwendet. 🙂 Auch die große Welt durften sie schon kennen lernen und werden immer mutiger und fröhlicher. Gestern war der Garten vor ihnen nicht mehr sicher, sie mussten alles im Sauseschritt erkunden. Natascha hat einen Tunnel und ein Bällebad in einem kleinen Zelt aufgebaut – von Unsicherheit war da keine Spur. Einmal kurz angesehen… und zack, da waren die Welpen auch schon drinnen. Auch meinen Pinscherrüden Wasti haben sie gestern kennen und lieben gelernt. Sie fanden ihn richtig cool. 🙂 Einzig Kuscheln ist nun nicht mehr ganz so nett mit ihnen, weil auch die Zähne beim Küssen mittlerweile zum Einsatz kommen – und die sind bekanntermaßen bei Welpen ja ausgesprochen spitz. *autsch*
Alles in Allem haben wir uns riesig gefreut Natascha, Dessy und die beiden Mäuse wiedergesehen zu haben. Es ist sehr spannend sie bei ihrer Entwicklung beobachten zu können, sie machen sich einfach fantastisch.

« 1 von 2 »

20.02.2016
Da Natascha heute auf einer Beerdigung war, haben meine Mama und ich auf die Babies aufgepasst. Viel hat sich seit unserem letzten Besuch nicht getan, aber wir haben wieder mal einige Bilder machen können.


16.02.2016
Wir können es nicht lassen…wir haben die Babies schon wieder besucht. Ja was soll man denn machen, wenn die sooooo süß sind und vorallem so schnell wachsen? Den Zwergen wie auch der Mama geht es sehr gut. Auch wenn wir sie erst vor 4 Tagen gesehen haben, so haben sich der Prinz und die blaue Prinzessin total entwickelt. Heute kamen sie wedelnd ans Gitter gelaufen, und haben sich ganz viel mit uns beschäftigt. Jetzt sind sie keine kleinen Würmer mehr, sondern schon richtige Hundekinder – soo lieb! Am Donnerstag darf ich sie babysitten; darauf freue ich mich jetzt schon. 🙂

Auch ein Video ist natürlich wieder dabei. Rose hat sich heute das erste Mal im Spiegel entdeckt:


12.02.2016
Die Zeit vergeht soo schnell! Die Babies sind bereits 3,5 Wochen alt und riiiesengroß. Die wachsen echt wie Unkraut, hihi. Mittlerweile haben sich die Augen und Ohren vollständig geöffnet, sie laufen schon schön durch die Gegend (auch wenn der Popo manchmal noch nicht ganz in die Richtung wandert wie geplant), und ihre ersten Mahlzeiten haben sie auch schon verputzt. Leider aber auch schon die Wurmkur, das fanden sie weniger witzig. 😉 Rose ist definitiv die Hungrigere von den Beiden, Lewis bevorzugt aktuell die kostenlose Milchbar solange sie noch zur Verfügung steht – man weiß ja nie wann die Mama Betriebsschluss macht. Man möchte sie am liebsten die ganze Zeit nur kuscheln, aber nun wollen sie die Welt entdecken, also habe ich dann doch auch das ein oder andere Foto gemacht.

Ein Video zeigt, was sich in der – seit gestern ausgeweiteten – Welpenstube tut.


02.02.2016
Vergangenen Samstag war nicht nur mein Geburtstag, sondern wir haben auch wieder die Borderbabys besucht! 🙂
Seit 11 Tagen waren sie an diesem Tag auf der Welt, und nun geht es langsam rund. Die Welpen robben durch die Gegend, die Augen beginnen sich zu öffnen (Lewis ist etwas früher dran als Rose), und das Hochnehmen ist nun doch schon etwas zappeliger. Abgesehen davon wachsen die in einem Tempo, dass man glaubt, ihnen dabei stündlich zusehen zu können. Außerdem sind sie kugelrund – wie es sich für gesunde Babys eben gehört, hihi. Dessys Narbe ist bilderbuchmäßig verheilt, glücklicherweise hat weder sie daran geknabbert, noch haben die Welpen daran gekratzt. Die Nähte wurden gezogen, und mit etwas Vorsicht darf Dessy wieder alles machen, worauf sie jetzt verzichten musste: Treppen laufen, auf die Couch springen, in den Garten düsen und endlich wieder spazieren gehen. Wir sind unbeschreiblich froh, dass es der ganzen kleinen Familie nach dem aufregenden Erlebnis nun so gut geht.

Nicht nur ich habe dieses Mal das ein oder andere Foto gemacht (die meiste Zeit aber habe ich dann doch mit Kuscheln & Co verbracht), sondern auch Robert, ein sehr netter Freund von Natascha. Die Bilder sind traumhaft schön – besonders, weil auch wir (meine Eltern, Natascha und ich) darauf zu sehen sind, so richtig aus dem Leben heraus. Danke dafür! Nun aber bin ich still und zeige euch die Bilder. Viel Freude beim Durchsehen, die sind wirklich zuckersüß!


24.01.2016
5 Tage sind nun seit der Geburt der Zwerge vergangen, und wir konnten uns alle etwas erholen. Dessy geht es sehr gut, sie blüht in ihrer Mamarolle total auf. Die Narbe verheilt gut, und auch sonst ist von der Anstrengung am Dienstag nichts mehr zu merken. So wie die Mama sind auch die Babies sind tiefenentspannt. Wenn sie mal nicht schlafen, robben die kleinen Dickmöpse durch die Wurfkiste, bis sie irgendwo wieder vor lauter Erschöpfung einschlafen. So ein Welpenleben ist aber auch anstrengend! Dessy ist sehr fürsorglich, nimmt sich aber auch Zeit für sich – oder soll ich sagen Zeit zum Kuscheln? Sie ist fast explodiert vor Freude, als Benni und ich zu Besuch kamen. Als nach einer Weile wieder völlige Ruhe einkehrte, haben wir ihr auch noch Xandro dazugeholt – erst im Garten, um zu sehen, wie sie auf ihn reagierte. Aber nachdem sie auch hier nur freudig war, durfte er auch mit rein, woraufhin sie ihm ganz stolz ihre gemeinsamen Welpen zeigte. Alles in Allem haben wir einen wunderschönen und sehr netten Tag verbracht – danke dafür, Natascha. 🙂

Achja, und die Hundekinder haben nun auch ihre Namen erhalten. Wir hatten ja eigentlich schon seit etwa 2 Wochen ihre endgültigen Namen beschlossen – oder besser gesagt ihre vorläufigen, 4 Rüdennamen und 4 Mädchennamen, damit wir für alle Fälle gerüstet sind. Aber die Namen waren eben für alle 4, und nicht für 2 gedacht, und da das alles ja nun etwas anders lief, mussten auch neue Namen her. Die Entscheidung fiel gar nicht so leicht, aber nun wollen wir sie euch präsentieren:

Borderart A life-affirming pioneer ‚Lewis‘, Rüde schwarz-weiß

Borderart A FlowerOfLife ‚Rose‘, Hündin blau-weiß

Und hier noch ein paar Impressionen von der wundervollen kleinen Familie, ich kann mich gar nicht daran satt sehen.


19.01.2016
Heute war es soweit, die Welpen wurden geboren. Leider ist die Geburt nicht so abgelaufen, wie wir es uns erhofft bzw. gewünscht haben. Dessy zeigte am 62. Tag ihrer Trächtigkeit erste Senkwehen an, indem sie immer wieder hechelte und zunehmend unruhiger wurde. Der Temperatursturz folgte allerdings erst am 63. Tag, Dessys Geburtstag. Ich machte mich bereits am Abend des 62. Tages auf dem Weg zu Natascha und Dessy, um sie bei der Geburt zu unterstützen und die kleinen Mäuse willkommen zu heißen. Allerdings wurde es erst am 64. Tag gegen 10 Uhr spannend, um 11 Uhr war die erste Presswehe sichtbar. Wir warteten eine Weile, bis der erste Rüde auf natürlichem Wege auf die Welt kam. Leider mussten wir jedoch die anderen 3 Welpen durch einen Kaiserschnitt auf die Welt holen. Traurigerweise konnten wir dadurch nur noch eine Hündin retten, die anderen 2 Welpen (Rüde + Hündin, beide schwarz-weiß) haben den Kampf gegen die Zeit leider verloren. Das ist die Schattenseite der Zucht, mit der man leider immer rechnen muss. Ein Gedanke aber unterstützt uns etwas in dieser Zeit…die beiden Engelchen werden auf ihre beiden Geschwister wachen und sie hoffentlich beschützen von dort oben.

Nun aber dürfen wir euch nun hier mit einem lachenden und einem weinenden Auge den Borderart A-Wurf präsentieren. Dessy und Xandro haben uns einen wunderschönen schwarz-weißen Rüden mit einem Gewicht von 390 Gramm, und eine zuckersüße blau-weiße (damit haben wir ja gar nicht mehr gerechnet!) kräftige Hündin mit 430 Gramm geschenkt. Wir sind unsagbar dankbar für zwei so traumhafte Welpen, und sind schon sehr gespannt, wie sie sich entwickeln werden. Die Hündin wird bei Natascha bleiben, und für den Rüden haben wir eine Familie ausgewählt, die sich bereits sehr auf ihn freut. Er wird im Gemeinschaftsbesitz mit Natascha sein.

Der kleine Rüde ist ein sehr gelungener Klon seines Papas, unfassbar, wie sehr sich die beiden ähnlich sehen. Besonders schön ist, dass er mir in die Hand geboren wurde. Diesen Moment werde ich nicht vergessen.

12513489_10201354797628321_3200913200432140812_o

Die Hündin war eine richtige Überraschung. Nicht nur, dass sie uns mit lautstarkem Ton von der Chirurgin persönlich ins Wartezimmer gebracht wurde und wir sie versorgt haben, sondern auch noch, dass sie blau ist. Die Chance war 50 zu 50, dass Dessy blau trägt, aber während der ganzen Aufregung dachten wir gar nicht mehr daran. Wir freuen uns sehr, dass eine Hündin dabei ist, denn Natascha hat sich von Herzen gewünscht, dass sie sich eine Tochter von Dessy und Xandro behalten kann. Und manchmal…gehen Wünsche in Erfüllung.

12489317_10201354798108333_3458827901042810676_o


17.01.2016
Heute ist schon Tag 62 der Trächtigkeit seit dem ersten Deckakt, aber Dessy hat es nicht eilig. Der Bauch ist mittlerweile unübersehbar, und auch die Milchbar wartet schon auf ihre Besucher. Die Babies strampeln fleißig vor sich hin, weshalb die arme Mama immer unruhiger wird. Dessy wechselt immer wieder ihre Schlafplätze und ihr ist auch recht warm, aber einen Temperatursturz hatte sie – jedenfalls laut den Messungen – noch nicht. Wir warten gespannt – uns bleibt ja ohnehin nichts anderes übrig. Lange kann es ja nicht mehr dauern. 🙂

12576223_1064636080234112_1119544000_n

12544632_1066439420053778_611959993_o


05.01.2016
Dessys Bäuchlein wächst fleißig weiter, nun kann sie nicht mehr verheimlichen, dass Xandro und sie Eltern werden. Ist sie nicht süß? Am Freitag gehen wir gemeinsam röntgen, damit wir wissen, mit wievielen Welpen wir rechnen dürfen. Ich bin ja schon sooo gespannt! 🙂

12494647_1059902737374113_1787624675_o


29.12.2015
Der werdende Papa Xandro, Benni und ich waren heute Natascha und Dessy besuchen. Außerdem waren noch zwei nette Welpeninteressenten da, die sich sehr gefreut haben, Xandro streicheln zu können (…dass der sich noch mehr gefreut hat, brauche ich ja nicht zu erwähnen!). Dessy war ganz begeistert, ihren Freund wiederzusehen, und wurde von ihm mit Küsschen überhäuft. Es geht ihr richtig gut, sie genießt die viele Aufmerksamkeit und die Streicheleinheiten am wachsenden Bäuchlein. Da nun das letzte Drittel der Trächtigkeit angebrochen ist, bekommt Dessy jetzt Welpenfutter 3x täglich, was sie seeeeehr nett findet. 🙂 Ein bisschen gedulden müssen wir uns noch…die Vorfreude steigt und steigt!

Ein frisches Bild der Vermählten von heute - danke Selina dafür! :-)

Ein frisches Bild der Vermählten von heute – danke Selina dafür! 🙂


20.12.2015
Dessy genießt die Trächtigkeit in vollen Zügen. Natascha erzählt, dass sie momentan nicht genug kuscheln und essen kann, richtig schwanger eben. 🙂 Die Wurfbox wurde inzwischen aufgestellt und für sehr gut befunden. Brüte mal schön weiter, Dessymaus!

1929247_550961601725502_862751855391858563_n


09.12.2015
Der Ultraschall hat es heute bestätigt: Dessy ist trächtig! Mindestens 3 kleine Kugeln konnten wir erkennen, wieviele es letztendlich werden, wissen wir in wenigen Wochen. Die kleinen Fruchtblasen am Bildschirm zu sehen war sooo ein schönes Gefühl! Besonders wenn ich bedenke, dass das kleine Xandrokinder sind. *freu* Vielen Dank Natascha, dass ich dabei sein durfte. Nun heißt es weiter Daumen drücken, dass auch die weitere Trächtigkeit gut verläuft und Dessy sich wohl fühlt.

Hier erkennt man zwei kleine Bläschen. :-)

Hier erkennt man zwei kleine Bläschen. 🙂


17 & 19.11.2015
Nach über einem Jahr geduldiger Planung, Warterei und vorallem viel Vorfreude von Natascha und mir, haben Dessy und Xandro am 17. und 19. November beschlossen Hochzeit zu feiern. Da die beiden ganz viel miteinander erlebt haben und sich auch schon vor der Läufigkeit sehr mochten, war es für uns nicht überraschend, dass sie sich beim Deckakt schnell einig waren. Wir hoffen nun, dass die Hochzeit auch Früchte trägt. Ich wünsche Natascha von Herzen, dass ihr Wunsch in Erfüllung geht! Wer mehr zur Wurfplanung lesen möchte, findet *hier* eine sehr nette Beschreibung der beiden Elterntiere auf Nataschas Homepage.

Wurfankündigung_Borderart

12274399_10201180859599979_2859103407296522243_n

 


zurück

Kommentare sind geschlossen.