Welpentagebuch

zurück


11.09.2017
Hier wird es dringend Zeit, um neue Bilder der inzwischen 4 Monate alten Junghunde hochzuladen. Fünf der sechs Welpen verzaubern ihre Besitzer bereits seit einigen Wochen. Wir haben eine eigene WhatsApp-Gruppe, in der neben vielen Bildern auch viele Erlebnisse und Fragen geteilt werden. Nur unser Goldschatz Sam kam nach wenigen Tagen zu Sabine zurück, da der Sohn in der Familie eine Allergie entwickelt hatte und kaum noch Luft bekam. Sam hat die Heimkehr allerdings nicht sehr beeindruckt; er war bald wieder bei Sabine in der Gruppe eingefügt und zeigte sich so gelassen wie vor dem Auszug. Für uns allerdings unverständlich, dass bisher leider noch immer nicht die richtige Familie für ihn gefunden ist. Sam ist nicht nur besonders liebenswert, sehr angenehm im Wesen, aufgeschlossen und sehr sehr freundlich sondern hat inzwischen mit Sabine auch schon vieles gelernt, das die erste gemeinsame Zeit sehr erleichtert. Sam fährt problemlos im Auto mit, geht locker und fröhlich an der Leine, folgt vorbildlich und hat bereits einiges kennen gelernt. Er ist ein wahrer Rohdiamant, der hier sicherlich sofort einziehen würde, wenn ich nur Platz hätte. Er kommt vom Wesen sehr nach seinem Papa und eins kann ich sagen… so ein Border Collie ist wirklich Gold wert. Ich wünsche mir für Sam nichts mehr, als dass er auch endlich die Familie findet, die er verdient. Dennoch möchte ich mich im selben Atemzug bei Sabine bedanken, dass sie Sam weiterhin bei sich behält und ihm vieles von der großen weiten Welt zeigt, auch, wenn es diesmal länger dauert bis er ausziehen darf. Hier zwei kleine Videos von ihm und Mama Jade. 🙂

 

Hier noch ein Album mit ganz bunt gemischten Bilder der heranwachsenden Junghunden. Direkt darunter ein Video von einem der Mädels mit einem selbstgemachten Beschäftigungsspielzeug. Kreativ sind die Besitzer dieser Welpen besonders, mit einfachsten Sachen ganz tolle Ideen, um ein bisschen Kopfarbeit und Geduld zu lehren. 🙂


07.07.2017
Heute haben wir Sabine und ihren Border Collies zum letzten Mal in gesammelter Anzahl besucht bevor der erste Welpe nächste Woche ausziehen wird. Etwas wehmütig war mir schon auch dabei in dem Wissen, dass unser Abenteuer Wurfplanung/Welpenaufzucht des I-Wurfes damit langsam ein Ende findet, andererseits natürlich sehr fröhlich, da die Welpen bald ihre persönlichen Abenteuer mit ihren zukünftigen Besitzern erleben dürfen. Sabine hatte darum gebeten, dass wir unbedingt noch einmal vorbei kommen könnten, da ich durch meine Colliewelpen schon Erfahrungen mit der Probenentnahme für DNA-Tests habe. Sabine lässt die Welpen auf CEA teasten (Mama Jade ist Trägerin), da wären helfende Hände von Vorteil. Etwas eng war unser Kalender für diese Woche, aber dennoch haben wir es geschafft und konnten einige wundervolle Stunden gemeinsam verbringen. Auch diesmal mussten wir mit dem Wetter etwas kämpfen. Erst schien die Sonne, aber sobald wir die sechs Welpen alle sicher in den Garten gebracht und alles ausbruchssicher gemacht haben, begann ein heftiger Regenschauer, weshalb wir die Welpen in Windeseile wieder ins Haus brachten. Einige Minuten später war es glücklicherweise auch wieder vorbei – allerdings alles nass und bald darauf mit lauter Welpen im Garten auch etwas schmutzig. 🙂 Nunja, nicht jeder Züchter hat eben „dirty-puppy-Party-Bilder“. Wie heißt es doch „nur schmutzige Welpen sind glückliche Welpen“? Wie auch immer, ein paar letzte Bilder konnte ich noch von der 6er-Bande machen ehe wir uns leider auch schon wieder auf den Heimweg begeben mussten. Sowohl Sabine als auch ich sind von den Welpen sehr begeistert. Sie sind nicht nur wunderschön, sondern zeigen sich sehr aufgeschlossen, überaus mutig und einfach entzückend – egal wie schmutzig sie sind. 🙂 Wir wünschen ihren Besitzern alles Liebe für die gemeinsame Zukunft und freuen uns, sie beim Aufwachsen begleiten zu dürfen. Erstmal bleiben noch 3 Welpen etwas länger bei Sabine, da die Besitzer aus unterschiedlichen Gründen erst etwas später ihre Welpen zu sich holen können. Ich wage zu behaupten, dass dieses Tagebuch nochmal einen Eintrag bekommt, ehe alle Welpen ausgezogen sind von Sabine. 😉

« 1 von 3 »

28.06.2017
Knappe 2 Wochen später haben wir Sabine und die Welpen gemeinsam mit meiner Freundin Natascha erneut besucht. Die Welpen sind nun 7 Wochen alt und haben schon eine Menge Flausen im Kopf. Bilder von ihnen zu machen war im Vergleich zum letzten Mal schon eine echte Herausforderung. Nicht nur, weil uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung machte, sondern auch, weil ein Sack Flöhe zu hüten mittlerweile wohl ähnlich herausfordernd ist wie die Borderbabies im Zaum zu halten. 🙂 Abseits von ihren aufregenden Missionen sind sie ausgesprochen freundliche und liebenswerte Hundekinder, die allem Neuen selbstbewusst entgegen treten und Spaß am täglichen Leben haben. Wir waren sehr begeistert von den 6-lingen und freuen uns auf den nächsten Besuch! 🙂

« 1 von 3 »

16.06.2017
Zwei Wochen haben wir ausgehalten – nun mussten wir die inzwischen bereits 5,5 Wochen alten I’s von Sabine wieder besuchen fahren. Wir freuen uns jedes Mal riesig darauf; nicht nur wegen der Welpen, sondern auch weil wir uns bei Sabine jedes Mal so liebevoll aufgenommen fühlen. Wir durften heute auch dabei sein, als die Babies ihren ersten Ausflug in den Garten erlebten. Mit 8 Händen, zwei großen Decken am Boden und einigen Sonnenständern waren wir für sechs Welpen ganz gut ausgerüstet. Nachdem die Welpen also gut ausgeschlafen und hungrig waren, trugen wir sie raus auf die Decken während Sabine noch schnell eine Portion Futter holte, damit die Babies die neue Umgebung gleich positiv kennen lernen. Direkt danach hat Mama Jade auch noch für eine Nachspeise gesorgt, bevor es wirklich spannend wurde und sie sich Stück für Stück immer weiter weg von der sicheren Decke trauten. Sie zeigten sich sehr aufgeschlossen und tobten ganz schön fröhlich herum nach der ersten Überwindungsphase. Ich konnte mich fotografisch diesmal mindestens genauso austoben, endlich hatte ich genug Licht, um auch qualitativ nettere Bilder zu machen und nicht nur „süße Bilder“. 🙂 Nach einer Weile merkten wir, dass es jetzt gut wäre, sie wieder rein zu bringen, wo sie dann auch nach und nach umgefallen sind und das große Abenteuer im Schlaf verarbeitet haben. Was für ein schöner Freitag Nachmittag!

« 1 von 2 »

03.06.2017
Im Alter von 3,5 Wochen haben wir Sabine und die Welpen von Jade und Xandro erneut besucht. Allen sechs Welpen und Jade geht es bestens, sie wurden nicht nur bereits einmal entwurmt, sondern haben auch schon ihre ersten zusätzlichen Mahlzeiten (Ziegenmilch) bekommen, um Jade etwas zu entlasten. Das Füttern klappts ausgesprochen diszipliniert, keins der Babies liegt am Ende in der Schüssel drinnen, hihi. Die Welpen sind eifrig damit beschäftigt das nun erweiterte Welpengehege zu erkunden, miteinander immer mehr zu agieren und mit den ersten Besuchern zu flirten. Wir haben den Besuch jedenfalls wirklich genossen und sind wiedermal mit einer Großzahl an Fotos nachhause gefahren, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Bis zum nächsten Mal, Babies!

« 1 von 2 »

13.05.2017 – 4 Tage alt
Heute war der Tag der Tage: Wir konnten den I-Wurf von Jade und Xandro willkommen heißen! Mit einem Wedeln von Mama Jade und offenen Armen von Sabine und Kathrin wurden wir empfangen genommen und saßen kurz darauf schon in der Wurfbox. Allen 6 Welpen geht es prächtig. Auch Jade geht es sehr gut – sie leistet einen wundervollen Job als Hundemama. Sehr fürsorglich kümmert sie sich um ihre Welpen, verbringt beinahe den ganzen Tag in der Wurfbox und achtet stets darauf, dass es dem Sixpack an Nichts fehlt. Wir waren viel länger zu Besuch als eigentlich geplant…. man kann sich so schwer von dem Anblick einer harmonischen jungen Hundefamilie trennen. Natürlich haben wir auch wieder einige Fotos gemacht, daher möchte ich sie nun einzeln vorstellen. Zwar noch ohne Name; aktuell kann man sie am einfachsten durch das kleine Stück Pflaster auf ihrem Rücken unterscheiden, worauf die Zahlen in ihrer Geburtsreihenfolge stehen.

Welpe #1, Hündin 1

Welpe #2, Rüde 1

Welpe #3, Hündin 2

Welpe #4, Hündin 3

Welpe #5, Rüde 2, der etwas zu aktiv für Bilder in Kathrins Händen war…

Welpe #6, Hündin 4

Weitere Bilder der süßen Bande gemeinsam mit Mama Jade in der Wurfbox dürfen natürlich nicht fehlen. Wir freuen uns sehr, dass alle so wohlauf sind! Wir sind mächtig stolz auf die hübsche, süße Truppe und sehnen schon den nächsten Besuch herbei! 🙂

« 1 von 2 »

09.05.2017 – Geburtstag
Hier sind sie! 🙂 Ein wenig überraschend, aber völlig komplikationslos hat Jade in der vergangenen Nacht 6 wundervollen Welpen das Leben geschenkt; 4 schwarz-weißen Hündinnen und 2 schwarz-weißen Rüden. Gestern Abend schrieb ich mit Sabine und wir dachten beide wir hätten noch etwas Zeit – allerdings wurde bereits um etwa dreiviertel 3 nach einer kurzen Eröffnungsphase die erste Hündin geboren. Als ich morgens aufwachte waren bereits alle 6 Welpen an Jades Milchbar beschäftigt. Jade meisterte die Geburt sehr souverän – hilfreich war sicherlich auch, dass die Welpen keine „Brocken“ waren und sie sich nicht plagen musste. Wir freuen uns jedenfalls sehr, dass sowohl die Welpen als auch die Mama wohlauf sind und können es kaum erwarten, die Welpen willkommen zu heißen. Bis dahin versorgt uns Sabine mit vielen Fotos – danke dafür! Papa Xandro, Benni und ich danken für dein Vertrauen und freuen uns, euch bald zu sehen und persönlich auf die glückliche Familie anzustoßen.

Erste Handy-Einzelbilder gibt es auch bereits. Sind sie nicht zuckersüß?


29.04.2017
Heute schreiben wir den 50. Trächtigkeitstag (da der Deckakt spät abends am 10.3 stattgefunden hat, rechnen wir lieber vom Tag danach weg) und Jade trägt schon ein süßes Babybäuchlein mit sich rum. Verheimlichen kann sie nun nicht mehr, dass ihr Date mit Xandro in Salzburg erfolgreich war. 🙂 Sie hat bereits 2.65 Kilogramm zugenommen. Sabine achtet aber sehr darauf, dass Jade nicht mehr zunimmt als notwendig. Jade würde nämlich aktuell am liebsten den ganzen Tag pausenlos essen; der Blick einer hungrigen Mutterhündin ist schon wirklich herzerweichend… aber sinnvoller ist es dennoch, sie nicht übermäßig zu füttern. Würde man es den Hunden erklären können, würde sie vielleicht verstehen, dass sie spätestens bei der Geburt dafür dankbar wäre. Danach darf sie sich verwöhnen lassen. 🙂  Ansonsten ist sie aber weiterhin topfit, sie genießt die Spaziergänge, läuft fröhlich durch den Garten – alles nur etwas gemächlicher als früher. Wir drücken nun für die letzten 1,5 Wochen der Trächtigkeit alle Daumen, und hoffen auf eine unkomplizierte Geburt, bei der ich mit etwas Glück auch unterstützend dabei sein darf. Ich freue mich schon riesig auf die Xandro-Jade-Babies! 🙂


27.04.2017
Xandro und Jade haben diese Wurfplanung sehr spannend gestaltet. Jade entschied sich, bereits Anfang März läufig zu werden – 2 Monate früher als gedacht. So mussten wir uns etwas schneller organisieren als wir es vorhatten. Aber so ist das nunmal; Zucht lässt sich eben nur bis zu einem gewissen Punkt planen; die Natur hat immer noch ihre eigenen Regeln und die besagten, dass nach dem langen kalten Winter die ersten warmen Tage dazu führten, dass Jade läufig wird. Unglücklicherweise war sie dann auch noch zu decken, als wir einige Tage in Salzburg waren, den wir nicht verschieben konnten. Sabine lies sich davon aber nicht verunsichern, sondern folgte am Tag nach unserer Anreise und verbrachte ebenfalls einen Kurzurlaub in Salzburg. Die beiden Turteltäubchen hatten einige Dates im Garten unserer Unterkunft; überreden konnte Xandro seine Braut allerdings erst im Hotel am Abend des 10.März. Bei dieser einen Hochzeit blieb es dann auch – Jade gab uns zu verstehen, dass ein Deckakt ausreicht, um trächtig zu werden. Nicht, weil sie den Deckakt als unangenehmes Erlebnis empfand, sondern sie wirkte am nächsten Tag sehr souvrän und sich sicher, dass ein weiter Deckakt nicht notwendig sei. So sehr Xandro sich bemühte, Jade war von ihrer Meinung überzeugt und wir respektieren diese. Umso mehr hofften wir aber, dass Jade auch Recht behalten würde. Ein bisschen zitterten wir dann doch…

Die nächsten Wochen beobachtete Sabine ihre Jade genauer und war sich schon recht bald sicher, Zeichen einer Trächtigkeit erkennen zu können. Mit gemischten Gefühlen warteten wir auf den Ultraschall am 33. Trächtigkeitstag. Umso erfreuter und gleichzeitig positiv überrascht waren wir, als auf dem Ultraschallgerät um die 6 Welpen sichtbar waren. Was für eine erleichternde Nachricht! Sabine und ich fielen uns auf dem Gelände der Vetmed in die Arme vor Freude darüber, dass Xandro und Jade bald Eltern werden.

Nun ist Jade bereits 48 Tage trächtig und es geht ihr sehr gut. Bis auf den größeren Hunger (den sie übrigens schon seit der Rückkehr aus Salzburg mitgebracht hat) und den Erholungspausen, die sie sich gönnt, ist ihr die Trächtigkeit kaum anzumerken. Nur der Bauch, der wächst langsam. 🙂 Ich wünsche Jade, dass sie auch der weitere Verlauf so unproblematisch bleibt und sie die kommenden Hürden ebenso instinktsicher meistert, wie den Deckakt auch schon.

Vielen Dank an dieser Stelle für das Vertrauen in Xandro, liebe Sabine. Wir wünschen dir für diesen Wurf viele gesunde und fröhliche Welpen, die deinen Sommer bunt gestalten. 🙂 Auf dem Gelände der Vetmed konnten wir nach dem erfreulichen Ultraschallergebnis noch einige Fotos des Pärchens machen – sind sie nicht ein wirklich hübsches Pärchen? 🙂


zurück

Kommentare sind geschlossen.