Welpentagebuch

zurück


25.04.2017
Die süßen Speedborders entwickeln sich prächtig! Lino, Lou, Xen, Queen, Milow und Lord bereiten ihren Besitzern sehr viel Freude und erleben eine Menge gemeinsame Abenteuer.  Neben ganz lieben Berichten, die wir von den Besitzern erhalten, bekommen wir auch viele viele Fotos zugeschickt, die unbedingt in dieses Tagebuch der inzwischen 7 Monate alten Hundekinder gehören – wurde auch längst wieder Zeit für einen Eintrag! 🙂

« 1 von 2 »

15.01.2017 – 4 Monate alt
Auch den kleinen Speedborders geht es sehr gut! 🙂 Inzwischen sind die Welpen 4 Monate alt und haben sich in ihrem neuen Zuhause bestens eingelebt. Lord wohnt ganz in Danielas Nähe, und darf seine Schwester Queen, die bei Daniela blieb, regelmäßig im Welpenkurs sehen. An seiner Seite hat er einen geduldigen und liebevollen Golden Retrieverrüden, mit demd er sich sehr gut versteht. Auch Prince, nun ‚Milow‘ genannt, hat einen Golden Retriever Kumpel, mit dem er durch dick und dünn geht. Unsere dunkle Lady, von nun an ‚Lou‘, zog zu Vereinskollegen von Daniela, die es kaum erwarten konnten, sie endlich abzuholen. Auch sie hat eine große Borderfreundin an ihrer Seite, mit der sie fröhlich rumtoben darf. Erst gestern hat ihre Besitzerin nettes Video gezeigt, in dem Lou mit Freunden durch die Schneelandschaft tobt. Sehr schön, sie so glücklich zu sehen. 🙂

King, gerufen ‚Lino‘, wohnt von nun an in meiner Nähe in Wien. Seine Besitzerin Iris hat uns auch schon dreimal besucht, einmal noch vor der Abholung und zweimal gemeinsam mit Lino. Er ist ein sehr aufgeweckter und freundlicher Bube, der mit meiner jungen Colliehündin schon durchs ganze Haus gefegt ist.
Unsere kleine Countess, von nun an ‚Xen‘ – liebevoll benannt nach ihrem Papa Xandro – hat die weiteste Reise hinter sich. Sie ist zu einer sehr netten Freundin von mir nach Amerika gezogen, die schon lange eine Tochter von Xandro bei sich haben wollte. Nun wurde ihr Traum wahr und die süße Xen – mit viel Mühe auf ihren Flug vorbereitet und unterwegs bestens betreut– kam glücklicherweise genauso lustig, mutig und freundlich an, wie sie hier gestartet war! Als das erste Bild von ihr eintrudelte, sind allen Beteiligten hunderte Kilogramm Steine vom Herzen gefallen, denn Daniela und ich fieberten aus der Ferne mit. Die Heimfahrt vom Flughafen im Auto verschlief Xen weiterhin völlig entspannt, nachdem sie sich vorher noch gut austoben und lösen konnte.

Täglich berichtet mir ihre amerikanische Besitzerin, wie glücklich Xen sie macht und was für eine süße kleine Persönlichkeit sie ist. Wenige Tage nach ihrer Ankunft hat sie Ellie bei ihren Trainings begleiten dürfen, um weiterhin positive Kontakte zu knüpfen und auch zu lernen, dass man als Hund eines Trainers an dessen Seite gut entspannen kann, auch wenn rundherum viel Aufregung herrscht. Xennie macht das laut Ellie hervorragend, sie mag einfach jeden, der an ihr vorbei läuft, egal ob Hund oder Mensch – allerdings darf sie in den Pausen dann aber auch Gas geben, Spaß und Bestätigung muss eben auch sein. Hier spielt sie nach dem Training mit einem Windspiel, das sie zuvor erst kennen gelernt hat.

Inzwischen hat sie auch schon ihre eigene Seite auf Ellies Homepage bekommen. Wer also mehr über sie lesen möchte, kann hier nachsehen: *click*
Xen lebt nun in einer Gruppe von 3 weiteren Border Collies und einer französischen Bulldogge. Sie hat sich schnell integrieren können, und hat durch ihre witzige Art Cas, Ellies Borderrüden, als ihren besten Freund gewonnen. Die beiden sind wie Pech und Schwefel. 🙂 Von Xennie gibt es auch ein aktuelles Video von gestern. Ist sie nicht zuckersüß?

Daniela und ich sind sehr froh, dass das große Abenteuer für Xen so positiv ausgefallen ist und sind ganz stolz, dass sie so ein lebensfrohes Mäuschen ist. Auch Queen macht Daniela Riesenfreude. Sie sagt, sie ist sehr froh, dass sie sich einen Welpen aus dieser Verpaarung behalten hat, sie ist kaum noch weg zu denken. Ich freue mich sehr, dass alle Besitzer mit ihren Welpen so glücklich sind, und bin seeehr gespannt, was die kommenden Monate und Jahre bringen werden. Seit dem letzten Tagebucheintrag sind natürlich auch einige Bilder hinzu gekommen, ich habe sie hier zusammen gesammelt:

« 1 von 2 »

11.11.2016 – 8 Wochen alt
Heute war ein großer Tag für die 8 Wochen alten Welpen. Es stand die große Augenuntersuchung und ihre erste Impfung an. Daniela berichtete schon beim letzten Tierarztbesuch, als sie die Welpen zur Registrierung für den Stammbaum chippen ließ, dass die Welpen nicht nur bei der Autofahrt, sondern auch beim gesamten Tierarzttermin sehr brav waren. Keiner von ihnen jammerte, übergab sich oder zeigte sich ängstlich. Daher waren wir sehr gespannt, ob sich das beim heutigen Tierarztbesuch wiederholt, oder noch nur eine Tagesverfassung war. Aber auch diesmal waren sie absolute Musterschüler, und zeigten sich von ihrer besten Seite. Daniela bekam großes Lob für ihre gut sozialisierte und nette Welpen. Auch eine weitere freudige Nachricht können wir überbringen: Alle 6 Welpen haben lupenreine Äuglein. Im Alter von 8 Wochen sind sie frei von erblich bedingten Augenkrankheiten. Juhu!


07.11.2016 – Welpenbesuch
Vergangenes Wochenende war es endlich soweit: Wir konnten unsere langersehnte Reise zu Daniela und den Welpen nach Kärnten starten. Sie sind nun 7,5 Wochen alt, und haben sich zu wundervollen kleinen Persönlichkeiten entwickelt. Wir wurden nicht nur von den Welpen, sondern auch von Daniela und Wilfried sehr liebevoll willkommen geheißen. Die Babies standen alle wedelnd am Gitter und haben sich mächtig gefreut, als wir uns zu ihnen hinein gesetzt haben. Ich war erstaunt, wie nett aber gleichzeitig feinfühlig sie waren. Keiner von ihnen biss einem vor Übermut in die Lippe oder überlegte, sich mit seinen Zähnen in meine Haare zu hängen. Einfach nur nett und sehr freundlich haben sie uns minutenlang mit Küsschen und auf der Schoß sitzend begrüßt, sich ihre Bäuche kraulen lassen und sind zwischen Benni, Daniela und mir hin und hergedüst, um von jedem gleich viel Beachtung zu bekommen. Erst nach einer Weile zeigten sie, dass sie auch an Schühchen knabbern können – wie ganz normale Welpen eben. Allerdings bin ich da wesentlich Schlimmeres gewöhnt, hihi. Danach verwöhnten uns Daniela und Wilfried mit einem köstlichen Mittagessen, damit die Babies auch zur Ruhe kommen können. Anschließend wollten wir auf das benachbarte gepachtete Grundstück, um einige Fotos zu machen, allerdings hatten wir großes Pech mit dem Wetter an beiden Tagen. Es regnete beinahe durchgehend, weshalb wir 10 Minuten täglich Zeit hatten, ehe die Welpen ganz durchgenässt waren und wir wieder ins Haus flüchteten, wo wir uns alle abtrocknen mussten. Sehr schade! Leider ist daher die Qualität nicht so gut wie gewohnt, weil es zusätzlich auch noch recht düster war. Aber ein paar Bilder sind doch ganz nett geworden beim Erkunden der großen Wiese.
(Als kleiner Tipp wieder die Erinnerung, dass ihr in der Galerie rechts unten auf ‚i‘ klicken könnt, um die Bildbeschreibung zu sehen.)

« 1 von 2 »

Da das Wetter also außerhalb nicht wirklich mitspielte, verlegten wir das Fotoshooting ins Haus. Nach dem wilden Rumtoben wurde die Mäuse ganz müde, und so gelang es mir, noch ein paar nette Schnappschüsse von den süßen Zwergen zu machen. Neben den netten Portraits, auf denen sie ganz eindeutig mit der Kamera flirteten, entstanden auch noch ein paar Standbilder von ihnen. Das war zwar nicht ganz einfach, aber ich denke, man kann erkennen, dass sie alle recht schick gebaut sind. Queen wird bei Daniela und Wilfried bleiben, während Countess (in Zukunft Xen genannt) wohl eine etwas weitere Reise zu ihrer neuen Besitzerin machen wird. Lady wird zu ganz netten Vereinskollegen von Daniela ziehen, die schon sehr vorfreudig auf ihr Mädchen warten. Sie wird eine liebe große „Schwester“ bekommen, die Lady (in Zukunft Lou genannt) bereits kennen gelernt hat. Prince wird nach Klagenfurt ziehen, wo er schon sehnsüchtig erwartet wird. King wird in meine Nähe nach Wien ziehen, worüber ich mich sehr freue. Ich hoffe, ich kann ihn in Zukunft auch begleiten. 🙂 Nur unser kleiner Lord ist noch auf der Suche nach seinem geeigneten Besitzer, aber ich bin mir sicher, dass der kleine Charmeur sicherlich bald auch sein Glück finden wird. Derjenige/diejenige bekommt auf jeden Fall einen sehr netten Hund.

« 1 von 2 »

Daniela war auch so lieb und hat von mir auch noch einige Bilder mit den Welpen gemacht. Wir haben das Wochenende sehr genossen inmitten der Welpenbande, auf die ich wirklich sehr stolz bin. So hübsche und vorallem nette Welpen erwärmen das Herz. 🙂 Daniela und Wilfried haben großartige Arbeit in der Sozialisierung der Welpen geleistet und ich gratuliere den beiden zu ihrem sehr gelungenen A-Wurf.


31.10.2016
6,5 Wochen sind seit der Geburt der sechs Welpen vergangen. Sie wachsen zu wundervollen kleinen Hündchen heran, die Daniela und Wilfried täglich viel Freude bereiten. In Kärtnen ist das Wetter wesentlich besser als bei uns in Wien, weshalb die Welpen tagsüber viel Zeit im Garten verbringen können. Heute wurden sie auch schon gechippt, damit die Ahnentafeln zugeordnet und damit rechtzeitig für den Auszug ankommen können. Daniela hat erzählt, dass sie nicht nur die Autofahrt, sondern auch die Untersuchung und Chippung ganz tapfer und tüchtig überstanden haben. Sie haben sich wohl von ihrer besten Seite gezeigt. 🙂 Fast alle Welpen haben ihr neues Zuhause gefunden. Nur noch Lord sucht aktuell nach seinen zukünftigen Besitzern. Countess wird vermutlich eine große Reise antreten zu ihrer neuen Besitzerin, dazu aber bald mehr – falls es auch wirklich klappt wie geplant. Nächsten Samstag fahren wir die Babies dann endlich besuchen. Ich kann’s kaum noch erwarten, aber Daniela hilft mir mit den vielen Fotos  die Zeit zu überbrücken… 🙂

 


25.10.2016
Welpenbilder über Welpenbilder… Aber ich muss sie einfach herzeigen, weil ich sie so zauberhaft finde! 🙂


22.10.2016
Eine Woche älter, und es gibt wieder viele neue Bilder, die Daniela mit uns teilt. Sind die Welpen nicht wunderschön? Ich bin ganz verliebt! 🙂


16.10.2016
Die Welpen sind inzwischen 4 Wochen alt und sehr agil geworden. Sie haben das erste Mal einen Brei angeboten bekommen, auf den sich alle gestürzt haben – die Milch reicht jetzt nicht mehr aus. Auch den Garten konnten sie kennen lernen. Das Wetter hält sich in Kärnten etwas besser als bei uns in Wien, sodass die Zwerge sogar bei Sonnenschein ihren ersten Ausflug in den Garten machen konnten. Nach 5 Minuten waren sie aber auch schon wieder müde, dann ging es wieder ins warme Welpenzimmer. Daniela hat wieder einige Fotos gemacht, die ich euch nicht vorenthalte. Sie werden von Tag zu Tag hübscher. 🙂


25.09.2016
Neue Fotos der Babies im Alter von 2 Wochen. Sie sind wunderschön und entwickeln sich alle hervorragend. Mama Lia macht einen großartigen Job! 🙂


29.09.2016
Die Babies sind inzwischen 10 Tage alt, und konnten ihr Gewicht bereits verdoppeln. Sowohl Lia als auch den Welpen geht es hervorragend, sie sind eine sehr harmonische Familie. Ich freue mich sehr, dass vom ersten Moment an alles problemlos geklappt hat. Vielen Dank für die Bilder! 🙂


20.09.2016
Lia und den Welpen geht es prächtig. Alle sechs Hundekinder nehmen gut zu und machen Mama Lia ganz schön stolz. Die geht glücklicherweise in ihrer Mutterrolle völlig auf und genießt sie. Ich finde das erkennt man auch deutlich an ihrem Gesicht, sie sieht sehr glücklich aus. Hier noch einige Bilder von den 5 Tage alten Welpen.


15.09.2016 – Geburt
Juhuuu, da sind sie! 🙂 Ein spätabendliches Update gibt es doch noch. Da der Bauch heut morgen abgesunken ist, habe ich ja erwartet, dass es bald losgeht mit den ersten Senkwehen und damit mit dem Geburtsvorgang. Dass allerdings um 22 Uhr bereits der erste Welpe das Licht der Welt erblickt, war eine große Überraschung, über die ich mich sehr gefreut habe. Als ich das Foto des ersten – im übrigen überaus hübsch gezeichneten, genau meinem Typ entsprechenden – Rüden geschickt bekommen habe, war ich gleichzeitig sehr aufgeregt und erleichtert. Bald danach bekam der schöne Kerl Verstärkung (oder Konkurrenz?) an der Milchbar durch zwei Schwestern. Lia legte nach der flotten Lieferung der 3 Welpen erstmal eine Pause ein. Nach etwas über einer Stunde folgte ein zweiter Rüde. Da es inzwischen nach Mitternacht war, legte ich mich schlafen – auch, wenn ich lieber noch weiter gewartet hätte, aber viel konnte ich ja in Wahrheit aus der Distanz auch nicht tun… Tief geschlafen habe ich natürlich nicht (wie ihr euch bestimmt denken könnt), also schaute ich 2 Stunden später wieder auf mein Handy, wo mir zwei weitere Welpenbilder entgegen sprangen; Nummer 5 (Rüde, wieder genau mein Typ) und Nummer 6 (Hündin, auch genau mein Fall!). 6 Welpen ist also nun der Endstatus, denn auch einige Stunden und viele erwartungsvolle Handgriffe zum Handy später änderte sich an der Anzahl nichts. Was für eine wundervolle, ausgeglichene Anzahl an Welpen. 3 schwarz-weiße Rüden und 3 schwarz-weiße Hündinnen dürfen wir also nun auf der Welt willkommen heißen. 🙂
Wir freuen uns riesig, dass es sowohl Lia sowie den sechs hübschen Welpen gut geht und alle fit und munter sind. Daniela und Wilfried haben sich bereits für Namen entschieden, daher möchte ich die Welpen auch wieder einzeln vorstellen.

Rüde 1 wird „A litte Lord of Speedborders“ heißen. Er wurde mit 358 Gramm geboren.

14258148_1444034328975008_7709438426224294897_o

Hündin 1 wird „A little Lady of Speedborders“ heißen und wog exakt so viel wie ihr Bruder, also 358 Gramm.

14305456_1444034482308326_1932665275803876340_o

Hündin 2 wird als „A little Countess of Speedborders“ in das Zuchtbuch eingetragen. Sie brachte 336 Gramm auf die Waage.

14310529_1444033688975072_5109948920103667145_o

Rüde 2 wird „A little King of Speedborders“ heißen. Er war mit 446 Gramm der größte Welpe.

14362498_1444034368975004_4989360227762567749_o

Rüde 3 bekommt den Namen „A little Prince of Speedborders“ und wog bei der Geburt 306 Gramm.

14352567_1230516010312784_3634292566942916767_o

Als sechster Welpe und dritte Hündin kam „A little Queen of Speedborders“ mit 406 Gramm auf die Welt. Sie ist zwar die Letztgeborene, allerdings auch die, die sich am schnellsten ins Herz ihrer Züchter geschlichen hat. Sie ist aktuell die Favoritin von Daniela und Wilfried, aber ob sie diejenige sein wird, die bei ihnen bleiben darf, bleibt noch einige Wochen abzuwarten. 🙂

14289922_1444034355641672_4957417014641179731_o

Ein gemeinsames Bild des Sixpacks gibt es auch noch. Wir sind sehr stolz auf diese zuckersüßen Hundebabies, und freuen uns auf viele Berichte und Fotos in den kommenden Wochen. 🙂

14358797_1230516183646100_6173300731573905769_n


15.09.2016
Die Spannung steigt immer mehr – aber Lia hat es nicht sehr eilig! Heute ist der 62. Trächtigkeitstag seit dem ersten Deckakt. Lia buddelt zwar fröhlich Löcher in den Garten, um sich eine geeignete Wurfhöhle zu basteln, ansonsten ist sie aber recht entspannt. Der Babybauch ist inzwischen riesig geworden, Lia hat ganz schön Mühe. Erfreulicherweise ist der Bauch heute abgesunken, was ein sicheres Zeichen ist, dass die Geburt nun in die Gänge kommt. Wir drücken Daniela, Wilfried und Lia die Daumen, dass alles gut geht, und freuen uns schon sehr die ersten Bilder der Rasselbande zu sehen. Lange kann es nicht mehr dauern. 🙂


06.09.2016
Lia hat inzwischen den 53. Trächtigkeitstag seit dem ersten Deckakt erreicht. Es geht ihr sehr gut; die Trächtigkeit verläuft weiterhin völlig problemlos und Lia fühlt sich sehr wohl. Etwas gemütlicher wird sie von Tag zu Tag, das darf aber ruhig auch so sein. Die Wurfkiste ist nun aufgebaut, damit sich Lia damit vertraut machen kann. Ach, und der Bauch ist ganz schön gewachsen – wieviele es wohl werden? Nächste Woche werden wir es endlich wissen! 🙂 Wir freuen uns schon sehr!

14247813_1433341776710930_1222119627_o


10.08.2016
Heute wurde die Trächtigkeit bestätigt!!! 🙂 Ich bin jedes Mal sehr aufgeregt wenn der Ultraschalltermin vor der Türe steht. Auch wenn das Bauchgefühl gut ist und ich weiß, dass die Ergebnisse des Ultraschalls bisher immer positiv waren, bin ich sehr erleichtert, wenn kleine Blasen am Bildschirm sichtbar sind. Wir freuen uns jedenfalls riesig über ein weiteres positives Ergebnis und drücken Lia die Daumen, dass die Welpen Mitte September gesund auf die Welt kommen werden. Wir üben uns bis dahin wiedermal in Geduld… zählt übrigens leider noch immer nicht zu meinen Stärken. 🙂


16 & 17.07.2016
Als voraussichtlich letzten Wurf für 2016 mit Xandro habe ich zugestimmt, dass Xandro und Lia im Juli ein Date haben dürfen. Wie geplant wurde Lia pünktlich läufig und war zwar etwas früher als gedacht, aber laut Progesteronwertmessung praktischerweise an einem Wochenende zu decken. Samstag morgen haben sich Daniela und Wilfried auf den Weg zu uns gemacht, und bald danach konnten sich Xandro und Lia kennen lernen. Lia war zu Beginn nicht wirklich begeistert, dass in einer fremden Umgebung plötzlich ein unbekannter Rüde vor ihr stand. Da Xandro aber ein richtiger Charmeur ist, der durch Küsse und Rumtanzen versuchte sie doch noch zu überreden und ihre Bedürnisse respektierte, konnte sie sich doch überwinden und fand ihn bald sehr nett. Die beiden hatten 4 Bilderbuchdeckakte in 2 Tagen. Ganz geplant waren die nicht, aber die beiden konnten die Finger nicht voneinander lassen, als wir wenige Stunden nach dem ersten Deckakt in den Garten gingen, um ein paar nette Portraits zu machen. Dafür war es für uns umso schöner zu sehen, dass sie sich wirklich gerne mochten und ohne Hilfestellung und Halten alles von alleine klappte. So soll es schließlich auch sein! 🙂 Nun wünschen wir Daniela und Wilfried, dass auch die kommenden Wochen so problemlos verlaufen und wir bald erfahren werden, dass Lia trächtig ist.


zurück

Kommentare sind geschlossen.