Arkanis wundervolle Welpen sind geboren!

Ich habe ja so viele Neuigkeiten zu berichten, aber beginnen wir mal mit der allerschönsten:

Arkani ist gestern Papa von 6 kräftigen, sehr hübschen Welpen geworden!
Bereits um halb 6 Uhr morgens schrieb mir Karli, der Züchter des Kennels „von Burg Wildenstein“, dass es wohl nun losgeht. Jeany fing an, die Wurfkiste umzugraben und hatte bereits Vorwehen. Gegen 12 bekam sie dann erste Presswehen, und um 12. 25 erblickte das erste rote Mädchen das Licht der Welt! Sie ist sehr schön dunkel gefärbt und hat dieselbe schwarze Rute, die auch ihr Papa bei der Geburt und bis heute behalten hat. Ich kann euch gar nicht sagen, wie atemberaubend es war, das erste Baby meines Seelenhundes zu sehen. Ich strahlte über das ganze Gesicht und war sehr erleichtert, dass alles gut ging beim ersten Welpen. Eine knappe Stunde später wurde das zweite rote Mädchen geboren, um 14.16 folgte der erste rote Rüde. Ein weiterer kam knapp 30 Minuten später auf die Welt, gefolgt von noch einem roten Mädchen. Somit waren es 5 rote Welpen und ich habe kaum mehr auf einen schwarzen Welpen gehofft; schrieb Karli aber dennoch, dass ein schwarzer Rüde nun ein perfekter Abschluss wäre, um die Geschlechter auf 3 Mädels und 3 Jungs schön aufzuteilen… Um 16.39, als ob Jeany mitgelesen hätte, gebar sie einen…na ratet mal – einen schwarzen Rüden! 😀 Ich war kurz sprachlos, freute mich dann aber umso mehr und musste fast wieder vor Freude weinen, wie ich es bereits nach Welpe Nr. 3 getan habe. Ich freu mich unendlich, dass die Geburt problemlos verlief und der F-Wurf von Burg Wildenstein nun aus einem wunderschönen Sixpack besteht! 🙂 Hast du toll gemacht, Jeany!! Nochmal meinen allerherzlichen Dank an Karli, dass du Arkani als Papa für den Wurf ausgesucht, und mich immer auf dem Laufenden gehalten hast, während ich mit euch mitgefiebert habe.

Jeany mit ihren 6 wunderschönen Welpen!

Jeany mit ihren 6 wunderschönen Welpen!

Die Slowakei scheint unser Ausstellungsland zu sein – Xandro konnte sich wieder durchsetzen! Gemeinsam mit Natascha und Dessy verbrachten wir ein sehr nettes Wochenende in Nitra, mit dem Ziel, die letzte Anwartschaft für Xandros Championtitel zu ergattern. Dafür hatten wir 3 Möglichkeiten, denn 3 Shows wurden von Freitag bis Sonntag abgehalten. Unerwarteter- aber glücklicherweise klappte es direkt am ersten Tag, an dem Xandro nicht nur die Klasse und damit das heiß ersehnte CAC gewann, sondern auch noch obendrein der beste Rüde und sogar Rassebester wurde! Wow! Mit der letzten Anwartschaft erfüllt er nun alle Voraussetzungen zum slowakischen Champion. Ich freu mich riesig 🙂 Die anderen beiden Tage liefen nicht ganz so erfolgreich; wir erreichten jeweils ein V3, was aber völlig okay war, unser Ziel haben wir ja schließlich erreicht! 😀 Hier nochmal in übersichtlicher Form:

National Dog Show, Nitra 05.062015 (24 Border Collies)
Judge: Wauben John (UK)
Offene Klasse, Rüden (2):

Xandro von den Buschchaoten V1, CAC, best male, BOB – Slovakian Champion!!

International Dog Show, Nitra 06.06.2015 (28 Border Collies)
Judge: Luscott Jeff (UK)
Offene Klasse, Rüden (4):

Xandro von den Buschchaoten V3

International Dog Show, Nitra 07.06.2015 (27 Border Collies)
Judge: Vojtekova Iveta (SK)
Offene Klasse, Rüden (4):

Xandro von den Buschchaoten V3

Dessy erhielt jeden Tag ein schönes Vorzüglich und hat sich toll gezeigt. Ich durfte sie am Samstag ausstellen. Wir beiden hatten viel Spaß, und konnten uns auf den 2. Platz vorarbeiten. Danke Natascha für dein Vertrauen und das traumhafte Wochenende! 🙂

1 frisches Stehbild vom frischgebackenen Champion muss es natürlich auch noch geben, der Rest folgt wohl in den nächsten Tagen.

11392843_951979331499788_6605289457227046496_o

Die Woche davor hatte Xandro seinen ersten Damenbesuch 🙂 Auch seine Braut ist anscheinend zum richtigen Zeitpunkt angereist, und Xandro hat seinen ersten Deckakt freundlich, vorsichtig, aber dennoch sehr souverän gemeistert. Ich bin mal wieder sehr stolz auf den Jungen! Mehr darf ich noch nicht verraten – die Besitzerin der Hündin möchte warten, bis der Ultraschall in 2 Wochen die Trächtigkeit bestätigt.

11356308_953381071359614_1716785941_n

Außerdem haben wir einen Vormittagsausflug nach Ungarn mit Xandro und Dessy gemacht. Die Ausstellung fand outdoor in Mosonmagyarovar bei einem Bauernhof statt. Leider hatten wir kein gutes Wetter, und es schwankte zwischen bewölkt und regnerisch. Natascha hat mir Dessy anvertraut, was besonders Xandro freute! Die beiden kuschelten sich am Abend zusammen mit uns auf die Couch und morgens wurde Dessy mit einem feuchten Kuss geweckt. Es war ausgesprochen süß anzusehen, wie sehr sich Xandro bemühte, Dessy ein guter Gastgeber zu sein. Die Ausstellung selbst war nicht ganz so erfolgreich wie erhofft, aber dennoch sehr gut! 🙂
Dessy konnte ihre erste Anwartschaft für den Champion holen und Xandro erreichte in seiner Klasse bestehend aus 3 Rüden den 2. Platz.

National Dog Show Mosonmagyarovar, 24.05.2015
Judge: Szekely István (HU)
Offene Klasse, Rüden (3)

Xandro von den Buschchaoten V2, Res-CAC

Am 31.05 sollten wir unter Beweis stellen, was wir in den 2 bisherigen Trainings gelernt haben. Im Rahmen des Badener Hundetages, fand ein kleines Frisbeeturnier bei großer Hitze statt. Es gab viele verschiedene Disziplinen; wir nahmen allerdings nur bei Mini-Distance, Pairs-Distance und Dog-Dartbee teil. Das letzte Spiel war mir dann doch zu lange, nachdem wir bereits den ganzen Tag bei etwa 30°C in dem Trubel verbracht haben. Bei den beiden Distance-Wettbewerben sollte man innerhalb einer Minute so viele Punkte wie möglich sammeln, indem die Scheibe im Idealfall so weit wie möglich entfernt in der Luft gefangen wird. Für die Entfernungen zum Besitzer wurden dann Punkte vergeben. Bei Mini-Distance habe ich leider die Würfe völlig verschossen, sodass wir hier leider keine Punkte sammelten. Bei der Disziplin „Pairs-Distance“ kommt noch eine zweite Person hinzu, die abwechselnd mit dem Besitzer die Scheiben fliegen lässt. Mit uns spielte Fatma, unsere Frisbee-Trainerin. In 2 Durchgängen konnten wir uns auf den 4. Platz vorkämpfen! Xandro war grandios und bemühte sich, jede Scheibe zu fangen. Bei Dogdartbee konnte er einen Wurf im äußersten Ring fangen, die anderen leider außerhalb, da ich mal wieder nicht richtig zielen konnte 🙂 Ich bin sehr zufrieden, dass wir nach nur 2 Trainings so gut mithalten konnten. Besonders Xandro zeigte sich toll, aber es ist eben schwer mit einem Frauchen, das vor Nervosität die Scheiben nicht mehr richtig werfen kann 😀 Spaß hat es uns auf jeden Fall gemacht – und das ist auch der Grund, warum wir Frisbee spielen. Also ein seeeehr erfolgreicher Tag!! Hier gibt es noch ein Video vom Turnier.

In den nächsten Tagen wird es SEHR spannendes zu berichten geben – wir lesen uns! 🙂

 

Bookmark the Permalink.

Kommentare sind geschlossen.